Grundlagen zur Business-Gründung

Was du unbedingt, vor der Gründung eines eigenen Business wissen solltest

Auf dem Weg zur Gründung eines eigenen Business lauern viele Fehler. 

Fehlerquellen kosten dich nicht nur Zeit, du wirst auch so manches Lehrgeld bezahlen. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass du ein gutes Nervenkostüm brauchst. Manchmal wird es sogar so schlimm, dass dir die Lust aufs eigene Business vergeht.

Damit du einen ersten Überblick über die Grundlagen zur Business-Gründung bekommst, habe ich dir in diesem Beitrag mal alles zusammengestellt, was dazu wichtig ist.

Wer kann sich selbstständig machen?

Jeder kann sich selbstständig machen, du brauchst nur einen Gewerbeschein, der dir von deinem örtlichen Gewerbeamt ausgestellt wird.

Kann ich mich selbstständig machen und angestellt sein?

Jein, du musst deinen Arbeitgeber vorher um Erlaubnis fragen, denn dein Business darf nichts mit der Ausübung deines Jobs zu tun haben, so wie deinen Hauptjob nicht beeinträchtigen.

Wann kann ich mich selbstständig machen?

Du bist noch angestellt und schon nebenbei selbstständig? Um hauptberuflich in die Selbstständigkeit zu wechseln, solltest du mindestens 3 Monate – besser wäre natürlich länger, so viel verdienen, dass du dein Angestelltenverhältnis kündigen kannst.

Kann ich ohne Eigenkapital gründen?

Das kommt darauf an, in welcher Branche du dich selbstständig machen möchtest. Es gibt z.B. Network-Marketing-Unternehmen, wo du nur wenig Eigenkapital brauchst, um dort zu starten. Siehe dir hierzu den Absatz zu den Kosten an. Denke auch daran, dass eventuelle Fördergelder irgendwann zu Ende sind und du weiterhin Einnahmen generieren solltest.

Gibt es Unterstützung von der Agentur für Arbeit oder vom Staat?

Ja es gibt verschiedene Fördermittel. Wenn du aus der Arbeitslosigkeit ein Business gründen willst, musst du das mit der Agentur für Arbeit abklären. Dort bekommst du die Informationen, was benötigt wird und ob und in welcher Höhe Unterstützung gezahlt wird.

Welche Arten der Selbstständigkeit gibt es?

  • Hauptberuflich – du arbeitest nur an deinem eigenen Business
  • Nebenberuflich – du hast noch einen Hauptjob und übst dein eigenes Business zusätzlich aus
  • Offline – du arbeitest vor Ort, d. h. im eigenen Büro, in der eigenen Praxis, im eigenen Ladengeschäft, bei dir zu Hause
  • Online – du arbeitest vom Computer aus, egal von welchem Ort aus
  • Hybrid – eine Kombination zwischen Offline und Online

Was ist vorher abzuklären?

Ich bin kein Rechtsberater und kann dir hier nur die wichtigsten Tipps geben. Hole dir hierzu die notwendigen Informationen ein.

  • Businessplan
  • Gewerbeanmeldung
  • Business-Bankkonto
  • Krankenkasse
  • Steuerberater
  • Rentenversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Rechtsanwalt für z.B. AGB, Impressum, Datenschutzerklärung, Heilversprechen
  • Fördergelder von der Agentur für Arbeit oder vom Staat

Damit du die wichtigsten Punkte im Auge behältst und nicht in Vergessenheit geraten, hole dir hierzu meine kostenfreie Checkliste.

Welche Kosten kommen auf dich zu?

Die Kosten variieren und sind von deinem Geschäftsmodell abhängig. Ich halte es für sehr wichtig zu wissen, welche Kosten auf dich zukommen können:

Hier ein Überblick:

  • Telefon-Flatrate, Internet, Smartphone       
  • Coaching für Sales – Marketing – Technik   
  • Online Tools                                                 
  • Laptop / PC / Drucker / Webcam / Mikrofon
  • Büromaterial
  • Marketing / Werbung
  • Kontoführungsgebühren für Business-Bankkonto
  • KFZ + KFZ-Versicherung + KFZ-Steuer
  • Benzin + Inspektion + Winter- bzw. Sommerräder-Wechsel
  • eigenes Büro
  • eventuelle Mitgliedschaften in Gewerbevereinen, Unternehmerstammtische, BDS Bund der Selbstständigen etc.
  • Steuerberater
  • Rücklagen für Umsatzsteuer und Einkommenssteuer
  • Rechtsanwalt
  • Unternehmensberater
  • IHK-Industrie- und Handelskammer bzw. HWK Handwerkskammer
  • Krankenkasse
  • Rentenversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Rechtsschutzversicherung

In erster Linie sieht es viel aus. Keine Angst, mit der richtigen Struktur und der richtigen Hilfe wirst du es schaffen und deine Kosten im Blick haben!

Was benötigst du noch für dein Business?

Es kommt ganz darauf an, welcher Art von Selbstständigkeit du nachgehen und was du anbieten wirst. Ob du hauptberuflich oder nebenberuflich unterwegs bist und wieviel Zeit dir für dein Business zur Verfügung steht. Was hinter einem Offline-, Online- oder Hybrid-Business steht, habe ich dir im obigen Abschnitt bereits erklärt.

Offline:

  • Ladengeschäft – Ware – Mitarbeiter – KFZ – Computer – Software – Werbung
  • Eigenes Büro oder beim Kunden vor Ort
  • Beratung / Coaching / Service / Dienstleistung
  • Network-Marketing – Homeparty (Kosmetik, Nahrungsergänzung, alles für die Küche, Putzmittel etc.)
  • Steuerberater
  • Unternehmensberater
  • Rechtsanwalt (für Impressum, Datenschutz, AGBs …)

Online:

  • eigenes Büro samt Ausstattung wie Schreibtisch, Beleuchtung etc.
  • Telefon & Internet
  • Computer – Laptop – Webcam – Mikrofon – Drucker – Tools
  • eigene Produkte wie Beratung / Coaching / Service / Dienstleistung /Workshops
  • Produkte der Network-Marketing-Firmen, die du online z.B. in Videos präsentierst
  • Onlinekurse zur Weiterbildung
  • Fachliteratur zur Weiterbildung
  • Coach/Trainer/Berater für Verkauf – Marketing – Technik
  • Steuerberater
  • Rechtsanwalt (für Impressum, Datenschutz, AGBs …)

Hybrid:

  • Kombination aus Offline und Online

Welche Themen gehören noch zur Selbstständigkeit?

  • Buchhaltung (Bankkonto, Rechnungs- und Mahnprogramm …)
  • Organisation (Ordnung, Struktur …)
  • Planung (langfristig, mittelfristig, kurzfristig)
  • Zeitmanagement (Ziele, ToDo’s, Kontrolle …)
  • Selbstmanagement (Priorität, Fokus, Effektivität, Produktivität, Mindset …)
  • Branding (Logo, Bilder, Farben, Schriften …)
  • Marketing (Webseite, Social Media, Newsletter, Anzeigen …)
  • Online-Tools

Wie du hier erkennst, gibt es viele weitere Themen, die zu einem eigenen Business gehören. Auch diese Themen wirst du schneller mit einer professionellen Unterstützung meistern.

Was sind Online-Tools und was kosten diese Tools?

Online Tools sind digitale Werkzeuge, die für deine tägliche Arbeit notwendig sind und dich dabei unterstützen. Bei einigen Tools kannst du für den Anfang kostenlos starten. Bedenke jedoch, dass du diese Tools geschäftlich und nicht privat nutzt, worauf sich auch die AGBs bzw. Lizenzen der jeweiligen Tool-Anbieter beziehen. Die Kosten richten sich dann entsprechend dem Preisangebot des jeweiligen Tool-Anbieters.

Plane für die Einarbeitung in die jeweiligen Tools ausreichend Zeit ein. Natürlich kannst du dir die passende Hilfe suchen, wenn dir das nötige Budget zur Verfügung steht.

Hier eine kleine Auswahl an Tools, welche ich zum Beispiel nutze:

  • Webseite
  • Office-Programm (Dokumente, Tabellen, Präsentationen)
  • Newsletter-Anbieter
  • Bilder und Bildbearbeitung
  • Buchungstool
  • Planungstools
  • Rechnungsprogramm

Es gibt noch viele weitere Tools, die ich dir in einem separaten Beitrag vorstellen werde. 

Wenn du Unterstützung brauchst, lass es mich wissen. Bei vielen kann ich dich persönlich unterstützen und bei anderen habe ich in meinem Netzwerk aus Online-Unternehmerinnen Partner, die ich dir aus eigener Erfahrung und guten Gewissens aus vollem Herzen empfehlen kann.

Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Überblick über dieses große Thema “Gründung eines eigenen Business bzw. einer Selbstständigkeit” verschaffen. 

Es gibt noch viel über “die Gründung eines eigenen Business bzw. einer Selbstständigkeit” zu berichten, aber das würde jetzt diesen Beitrag sprengen.

Du hast bestimmt noch viele weitere offene Fragen und kannst das natürlich auch alles allein herausfinden.

Du kannst dich jedoch auch entscheiden, mit mir zu arbeiten und dich von mir bei deiner Reise begleiten zu lassen.

Was wäre es dir wert, dich nicht allein durch einen Dschungel von Themen zu kämpfen?

Du hast dich entschieden, deinen neuen Weg als Gründerin zu gehen, Hindernisse zu überwinden, dranzubleiben und am Ende erfolgreich deine Wünsche-Träume-Ziele erreichen?

Du willst wissen, ob die Chemie zwischen uns passt?

Dann buche dir hier ein kostenloses Kennenlerngespräch.

Ich freue mich auf dich.

Deine

MANUELA BLETZER

Der Blogbeitrag hat dir gefallen? Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir einen Kommentar dalässt und den Beitrag teilst.

In regelmäßigen Abständen (mindestens 1 x pro Monat) informiere ich dich über Neuigkeiten, Tipps und Tricks rund um „Büromanagement, Online- und Newsletter-Marketing“ und andere wichtige „Businessthemen“.

Es erwarten dich auch Anleitungen zu verschiedenen Business-Tools.

Wenn du die „Office-Impulse“ abonnieren möchtest, dann melde dich jetzt an. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Du willst mehr über Newsletter-Marketing / Onlinekurs- Membership- Community-Erstellung wissen, dann abonniere meine Office-Impulse!

In regelmäßigen Abständen (mindestens 1 x pro Monat) informiere ich dich über Neuigkeiten, Tipps und Tricks rund um "Newsletter- und Online-Marketing" und "andere wichtige Office-Businessthemen".

Marketing von

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert